Meine letzte Woche in den USA und der Heimflug

Nachdem wir aus St. Augustine zurück gekommen sind, hatte ich noch zwei Tage Schule. Die zweite Tage haben sich nicht anders angefühlt, als die restlichen Tage an einer amerikanischen High School. Ich habe mich von ein paar Leuten verabschiedet und mich gefreut, dass ich nun so lange Sommerferien habe.Dann hieß es Sachen packen. Auch wenn ich mich von ein paar Sachen getrennt habe, habe ich schlussendlich zwei Koffer mit in den Flieger genommen (beide kurz vorm max. Gewicht). Die Flüge verliefen alle gut und meine Koffer und ich sind nach ca. 16 Stunden heil angekommen in Berlin Tegel. Dort haben mich schon viele Menschen sehnsüchtig erwartet, dann gab es viele Umarmungen. Mittags sind meine Familie und ein paar Freunde ins Restaurant essen gegangen und ich habe sogut wie nichts gegessen, weil ich einfach zu aufgeregt war. Nachmittags sind dann noch mehr Freunde und Verwante gekommen und es gabe eine Willkommensparty, welche auch als nachträgliche Party für meinen 18. Geburtstag fungiert hat.

14.6.16 21:35, kommentieren

Werbung


St. Augustine, Florida

Das Wochenende vom 28. - 30. Mai haben meine Gastfamilie und ich in St. Augustine verbracht. Es ist eine sehr interessante Stadt, vor allem weil es die älteste Siedlung in den USA ist. Zuerst haben dort die Spanier gelebt und dann später haben die Engländer die Siedlungen übernommen. Wir haben dort eine Ghost tour durchs alte Gefängnis macht und erfahren, dass es in St. Augustine spukt. Dort gibt es kleine Gassen mit süßen kleinen Läden in denen wir natürlich auch shoppen waren. Außerdem haben wir uns den Fountain of Youth and gesehen, welcher eine Wasserquelle ist, der angeblich jung macht. Danach waren wir in der Castillo de St. Marcos, welches eine alte Militärbasis ist. Die Reise hat mir echt super gefallen und es war schön, dass ich auch noch die Atlantikseite des States Florida sehen konnte. Das Wochenende war als ein Dankeschön gedacht, was meine Familie der Gastfamilie gerne überreichen wollte, außerdem war es mein vorletztes Wochenende in den USA.

14.6.16 21:18, kommentieren